ICC Seminar Projektcontrolling und Leistungsfortschrittskontrolle

Früherkennung von Abweichungen und Krisenpotentialen ist das Um und Auf in komplexen Projekten. Neben einem klar strukturierten Controlling-Prozess, der sich weit über reines Kostencontrolling hinaus streckt, ist dazu auch notwendig, entsprechende Kommunikations- und Reporting-Strukturen im Projekt zu implemen-tieren und einen Kompromiss zwischen Aufwand für Projektcontrolling und Genauigkeit zu finden. Das Thema Leistungsfortschritt in Projekten ist dabei eines der wichtigsten und schwierigsten, aber auch die Basis für Termin- und Kostencontrolling. Neben dem Controlling der Triple Constraints müssen ebenso Risiken, Claims und Stakeholder einer entsprechenden Steuerung während des Projektverlaufs unterzogen werden und entsprechend in den Controlling-Prozess eingebaut werden.

Dieser Workshop bietet einen umfassenden Überblick zum Thema Projektcontrolling und Leistungsfortschrittsmessung und soll den Teilnehmern die notwendigen Kenntnisse und Tools verschaffen, um

  • die Kontrollprozesse und die Methoden der Leistungsfortschrittsmessung bei komplexen Projekten des internationalen Industrieanlagenbaus zu kennen und anwenden zu können
  • Risiken frühzeitig und realistisch einschätzen zu lernen
  • zu wissen, wann und auf welche Art mit eigenen Claims sowie solchen der anderen Projektteilnehmer umzugehen ist
  • die Kunst des internen und externen Reportings beherrschen zu lernen.

Termin: 27. März 2019

Uhrzeit: 9.00 bis ca. 17.00 Uhr

Ort:
Wirtschaftskammer Österreich
Wiedner Hauptstrasse 63
1040 Wien

Info: Projektcontrolling und Leistungsfortschrittskontrolle